News

Rumänien – Unterwegs in Transsilvanien und der Walachei

Mit der COMPANIE FREAKS UND FREMDE und ALBRECHT HIRCHE für die Produktion DRACULA unterwegs in Rumänien.

Dreh mit Kameramann Demian von Prittwitz in Satu Mare, Rumänien für die Produktion Dracula der CIE. Freaks und Fremde. Regie: Albrecht Hirche
Kameramann Demian von Prittwitz in Satu Mare, Rumänien.

Die Legende von DRACULA ist wohl einer der häufigsten Gründe warum die Menschen nach Rumänien reisen. Da wollte auch die CIE.Freaks und Fremde keine Ausnahme sein; wenn schon DRACULA auf dem Spielplan steht, warum nicht auch nach Rumänien reisen und so Inspiration und Bilder für die Inszenierung sammeln. Letzteres war meine Aufgabe und so fand ich mich eines Morgens Ende Juli auf dem Bock des Tourbusses der Compagnie wieder der sich langsam aber zielsicher Richtung Rumänien bewegte.

In den folgenden zehn Tagen ging es Kreuz und Quer durch die Walachei und Transsilvanien immer auf den Spuren von Vlad Tepes Dracul und auf der Suche nach dem schönsten Friseursalon Rumäniens, aber das ist schon wieder eine andere Geschichte.

Am Ende unserer Reise über die Landstraßen Tschechiens, der Slowakei, Ungarns, Rumäniens und Polens standen 3000km auf dem Zähler. Wir hatten halb Ost-Europa auf schmalen, staubigen Straßen durchquert, neue Freunde gewonnen, die uns und die wir nicht verstanden. In Ungarn gab es Bratwurst mit Kaffee zum Frühstück und ein Bett im Kornfeld, in Rumänien jede Menge tote Tiere auf heißem Asphalt und Pizza, Pizza, Hackfleisch wieder Pizza und in der Slowakei dann gar nichts mehr außer Berge und Wald. Wir hatten echte Bären gesehen und echte Beeren gegessen. Albrecht Hirche hatte in Transsilvaniens Straßendörfern Melkern, dicken Schulbuben, jungen Müttern und ausgezeichneten Kameramännern die Haare geschnitten. Jeden Nacht verbrachten wir an einem anderen Ort. Zurück in Berlin schien alles wie ein staubiger Traum. Nur das Material auf der Festplatte und die bemerkenswerte Frisur die ich im Spiegel sah erinnerten mich daran dass wohl ein Teil des Traumes Wirklichkeit Gewese war.

In den folgenden Tagen schnitt ich fünf kleine Filme aus dem Rohmaterial, diese sind nun Teil der Inszenierung, die am Samstag, den 15.9.2017 um 20 Uhr in der Schaubude Berlin Premiere feiern wird.

Weitere Infos unter http://freaksundfremde.blogspot.de/2017/09/dracula-eine-reise-durch-das-dunkel-der.html 

 

 

24h Bayern Eine 24h Dokumentation in Echtzeit

24h Bayern- Ein Tag Heimat

Produktion: zero one film und megaherz film, im Auftrag des Bayerischen Rundfunks

Frisch aus Griechenland zurück, wo ich im Mai gemeinsam mit Marcel Seehuber die Kinoauswertung von PROJEKT A organisiert hatte ging es gleich weiter mit der Mega-Doku 24h Bayern des Berliner Regisseurs Volker Heise. Gedreht wurde die Dokumentation am 3. Juni 2016 mit insgesamt 100 Teams, die verstreut über ganz Bayern parallel drehten. Hier unterstützte ich die Regisseurin Maya Reichert und ihr Team als Set-Aufnahmeleiter. Ausgestrahlt wird das Programm genau ein Jahr später, am 3. Juni 2017, im Bayerischen Rundfunk, und läuft dort ohne Unterbrechung 24 Stunden lang, von 6 Uhr morgens bis 6 Uhr morgens.

Ein Trailer für HELLAS FILMBOX BERLIN

Am 3. und 4. Oktober drehte ich den Trailer für das griechische Filmfestival HELLAS FILM BOX gemeinsam mit einem super Team und großartigen Schauspielern. Dabei kamen eine Menge von kleinen und Großen Fahrzeugen zu Land und zu Wasser zum Einsatz. Den fertigen Trailer gibt es hier zu sehen https://youtu.be/9sjqz4Fp3s0

Vom 21. Januar bis 24. Januar 2015 findet zum ersten Mal das griechische Filmfestival HELLAS FILM BOX im Babylon-Kino in Berlin-Mitte statt. Während dieser vier Tage sollen 70 Filme aus Griechenland gezeigt werden.

Hellas Film Box Berlin Dreh